nccad6 .


22 views
Uploaded on:
Category: Art / Culture
Description
KOSY / NCCAD6 von: Thomas Ratthgeb Realschule Eppingen Gliederung Folie 2 CAD CAM CNC Folie 3 Die Achsen der CNC – Maschine Folie 5 Maschine und deren Handbedienung Folie 7 Werkstücknullpunkt (WNP) Folie 9 CAD Grundlagen Folie 13 Hilfe des Programms Folie 15 Die Layer
Transcripts
Slide 1

KOSY/NCCAD6 von: Thomas Ratthgeb Realschule Eppingen Gliederung Folie 2 CAD CAM CNC Folie 3 Die Achsen der CNC – Maschine Folie 5 Maschine und deren Handbedienung Folie 7 Werkstücknullpunkt (WNP) Folie 9 CAD Grundlagen Folie 13 Hilfe des Programms Folie 15 Die Layer Folie 16 Möglichkeiten der Koordinateneingabe Folie 19 Technologiedaten Folie 22 CAD/CAM-Zeichnung: konkretes Beispiel Folie 28 Gravieren von Namensschilder Folie 33 Fräsen einer Leiterplatine Folie 45 Einführung in pass on CNC-Programmierung Folie 46 CNC Programm: konkretes Beispiel Folie51 Technisches Zeichnen mit nccad6

Slide 2

CAD CAM CNC C omputer An ided D esign C omputer An ided M anufacturing C omputer N umerical C ontrol Erstellen einer technischen Zeichnung Computer entwickelt aus der CAD-Zeichnung und cave Technologiedaten das CNC-Programm Maschine wird manuell - Befehlszeile für Befehlszeile - programmiert.

Slide 3

Maschinennullpunkt (MNP)/Referenzpunkt und Werkstücknullpunkt (WNP) Als Nullpunkt der Maschinenkoordinaten X, Y, Z wird der vom Maschinenhersteller festgelegte Maschinen nullpunkt (oder auch: Referenzpunkt ) verwendet. Bite the dust Lage des Werkstück nullpunktes wird bei der Bemaßung des Werkstücks festgelegt. Kick the bucket Koordinaten des Werkstück nullpunktes gegenüber dem Maschinen nullpunkt werden von der Maschine gemessen und automatisch in cave Speicher der Steuerung eingegeben. Kick the bucket 3 Achsen der Maschine und Rechte-Hand-Regel: + Z Mittelfinger rechte Hand + y Zeigefinger rechte Hand + x Daumen rechte Hand Für bite the dust Steuerung wichtig: Es bewegt sich immer der Fräser!

Slide 5

Die Maschine und deren Handbedienung Handsteuerung der Maschine Wichtig dabei ist, dass überhaupt eine Maschine a sanctum Computer angeschlossen und diese eingeschaltet ist!  Fehlermeldung (3) (5) (4) (1/6) 3 Achsen x-, y-,z-Achsen Spindel ein/aus Maschinen-Nullpunkt (Referenzpunkt) Werkstück-Nullpunkt Ausspannposition Manuelles Verfahren der Maschine Verfahren der Maschine mittels der Steuerung Starten des Programms (8) (7) (2)

Slide 6

MaschinenNullPunkt (MNP) oder Referenzpunkt Wichtig: Muss immer als erstes angefahren werden! Alternate route: „ Pos1 " Werkstück-Nullpunkt ( WNP ) Wichtig: Kontrolle des abgespeicherten WNP vor dem Programmablauf!! Spindel ein-und ausschalten: (Handsteuerung) Folgendes Icon: „ BAE ". Drehzahlregelung über pass on Handsteuerung bei Metabo-Fräskopf nicht möglich! - nur direkt am Drehregler am Fräskopf! Verfahren der Maschine: Um pass on Maschine in ihren 3 Achsen innerhalb der Handsteuerung zu verfahren gibt es drei Möglichkeiten: Mit cave Richtungstasten der Tastatur und Bild auf/Bild abdominal muscle . Mit der Maus auf kick the bucket entsprechende Achse im Bedienfeld der Handsteuerung. Pass on Koordinaten in der Handsteuerung direkt eingeben.

Slide 7

Werkstücknullpunkt (WNP) anfahren und abspeichern Handsteuerung der Maschine aktiv WNP bei der CAD-Zeichnung Die CAD-Zeichnung ist fertig:  Als erstes Maschinennullpunkt anfahren!! Religious woman muss der Werkstücknullpunkt angefahren und abgespeichert werden.

Slide 8

Die Software nccad6 cap gegenüber lair Vorgängerversionen cave Vorteil, dass: pass on für nook Werkstücknullpunkt alle 3 benötigten Achsen separat angefahren und gespeichert werden können, (Strg+x Strg+y Strg+z) oder alle 3 Achsen „auf einem Rutsch" abgespeichert werden können. (Strg+Ende) Anfahren der 3 Achsen einzeln: 1.) Z-Achse mit dem eingespannten Fräswerkzeug anfahren. Dazu kann ein Stück Papier auf das Werkstück aufgelegt werden: Wird dieses „angekratzt" ist der Fräser auf dem Werkstück. Mit Strg + Z abspeichern! 2.) Die x-Achse anfahren: Entweder mit der Mitte des Fräsers „auf Augenmaß" über kick the bucket Kante fahren und mit Strg + X abspeichern oder mit dem Fräser über bite the dust Kante des Werkstückes fahren, in der Z-Achsen in –Z verfahren und mit dem Fräser bite the dust Werkstückkante „ankratzen". Pious devotee wieder in +Z über das Werkstück und in +X – Richtung nook Radius des Fräsers direkt zustellen. Abspeichern mit Strg + X 3.) pass on y – Achse wie bite the dust x – Achse anfahren und mit Strg +Y abspeichern. Hört sich jetzt komplizierter an als es ist: Übung macht sanctum Meister!! Anfahren aller 3 Achsen „auf einem Rutsch" : Mit dem Mittelpunkt des Fräsers in x-und y-Richtung auf lair Werkstücknullpunkt fahren, in Z-Richtung auf das Werkstück fahren, bis der Fräser pass on Oberfläche ankratzt und dann mit Strg+Ende abspeichern! Wichtig: Kontrolle des abgespeicherten WNP!!

Slide 9

CAD - Grundlagen Zu Beginn einer CAD-Zeichnung, ist es ratsam, folgende Schritte gleich zu Beginn fest zu legen: Werkstücknullpunkt Ausspannposition Darstellungsgröße

Slide 10

Ausspannposition Icon für Werkstücknullpunkt Lineal-Raster-Fang Kleine Hilfe Werkstücknullpunkt (WNP): von diesem Punkt aus wird bemaßt und ist auch später für pass on CNC-Maschine der Nullpunkt – dieser wird vor dem Programmablauf angefahren und gespeichert. Ausspannposition: so beyond words am Ende des Programmablaufs vom Werkstück weg und dieses kann so leichter - und ohne Verletzungsgefahr!! - ausgespannt werden. Lineal-Raster-Fang: hier wird festgelegt, in welchen Abständen pass on Konstruktionspunkte mit der Maus gesetzt werden können und in welchen Abständen kick the bucket Punkte (Raster) auf dem Zeichenblatt zu sehen sind!

Slide 11

Ausspannposition in x,y-Richtung, der z-Wert wird manuell eingegeben, hier 20 mm Position des Werkstücknullpunktes! Koordinaten in diesem Punkt: x = 0; y = 0 mm

Slide 12

Icon „ Lineal/Raster/Fang " Fang : setzten von Konstruktionspunkten mit der Maus. Raster: Abstand der Orientierungspunkte (Rasterpunkte) auf dem Zeichenblatt.

Slide 13

Hilfe zum Programm Hilfe-Menü: Taste F1 drücken, wenn pass on Maus auf einem Icon steht. Kurzinfo (Quickinfo), wenn der Mauszeiger direkt über dem entsprechendem Icon ist. Wird mit dem Mauszeiger auf ein Icon gefahren, zeigt das Programm eine Kurzinfo an. Durch drücken der F1 - Funktionstaste auf der Tastatur wird das Hilfe-Menü zu dem entsprechendem Icon aktiviert und auf dem Bildschirm angezeigt.

Slide 14

Layer 1 Zeichenelement „Rechteck" aktiver Layer: Layer 1 Kleine Hilfe: Zeichenelement „Rechteck" ist aktiviert . Kleine Hilfe: es soll pass on erste Ecke des Rechteckes gewählt werden Angabe der Koordinaten des Fadenkreuzes: x-und y-Wertes absolut vom Werkstücknullpunkt (WNP): KA ... und relativ vom letzten Konstruktionspunkt: KR

Slide 15

Die verschiedenen Layer sind Zeichnungslagen : Layer 1-8 sind für bite the dust Zeichnung, Layer 9 (schwarz) für Dokumentationen, Layer 10 (decay) : er ist für Technologiedaten (CAM) reserviert: z.B. Ausspannposition; Vorschub, Frästiefe, and so on. In Spalte Aktuell ist der momentan aktivierte Layer vermerkt. Bite the dust Spalte Sichtbar ermöglicht, einzelne Layer zu verstecken, bite the dust beispielsweise für pass on Konstruktion hilfreich waren, aber für das spätere Programm nicht nötig sind.

Slide 16

Möglichkeiten der Koordinateneingabe (x-und y-Werte) Es soll ein Rechteck gezeichnet werden: Dieses Rechteck soll 50 mm breit und 30 mm hoch sein. Bite the dust linke untere Ecke des Rechteckes soll in x-und y-Richtung jeweils 20 mm vom eingestellten Werkstücknullpunkt entfernt sein. Einfachste Möglichkeit: das Fadenkreuz mit der Maus auf kick the bucket gewünschten Koordinaten stellen, mit einem Mausklick erste Ecke fixieren und das Rechteck auf das gewünschte Maß aufziehen, wiederholten Mausklick: fertig! Koordinaten: Kartesisch relativ. Abstand vom letzten Konstruktionspunkt. Koordinaten: Kartesisch absolut – Entfernung in x-und y-Richtung vom Werkstücknullpunkt (WNP).

Slide 17

KR Koordinaten KA Koordinaten Das Rechteck ist aufgezogen: Die Werte bei KA : geben nook oberen rechten Eckpunkt des Rechteckes vom Werkstücknullpunkt aus an. Der Wert bei KR kick the bucket x-und y-Werte in Entfernung zur ersten Ecke des Rechteckes joins unten, dem letzten Konstruktionspunkt: das Rechteck cap in x-Richtung 50mm (Länge) und in y-Richtung 30mm (Breite). Dad : Polar absolut: kick the bucket rechte obere Ecke ist 35,54 Grad und 86,02 mm vom Werkstücknullpunkt entfernt. PR : Anzeige von Winkel und Länge vom letzten Konstruktionspunkt, hier pass on linke untere Ecke des Rechteckes. Möglichkeiten der Koordinatenangabe Es gibt 4 Möglichkeiten, Koordinaten (Konstruktionspunkte) anzugeben: Kartesisch absolut (KA): mit der Anzeige x-und,y-Wert.  Bezugspunkt ist der total 0-Pkt  (linke untere Ecke). Kartesisch relativ (KR): mit der Anzeige x-Wert,y-Wert. Bezugspunkt ist der letzte Konstruktionspunkt.  Polar absolut (PA): mit der Anzeige Winkel, Länge. Bezugspunkt ist der total 0-Pkt  (linke untere Ecke).  Polar relativ (PR): mit der Anzeige Winkel,Länge. Bezugspunkt ist der letzte Konstruktionspunkt. 

Slide 18

Die Koordinateneingabe mit der Tastatur Drücken Sie wiederholt kick the bucket Taste [K] , gelangen Sie in eines der Felder für kartesische Koordinaten. Drücken Sie wiederholt kick the bucket Taste [P] , gelangen Sie in eines der Felder für polare Koordinaten. Sie können auch nook Mauszeiger in eines der Felder der Koordinatenanzeige positionieren und klicken. Innerhalb des gewählten Feldes können kick the bucket Koordinatenwerte überschrieben werden.  Die Eingabe der kartesischen Koordinaten kann mit der Auflösung von 1/100mm erfolgen, wobei als Dezimaltrenner der Punkt verwendet wird und bite the dust Trennung zwischen X-Wert und Y-Wert durch des Komma festgelegt ist. Bite the dust Eingabe der polaren Koordinaten kann mit der Auflösung von 1/100mm bzw. 1/100grad erfolgen.

Slide 19

Icon: Technologiedaten Nach Fertigstellung der CAD-Zeichnung werden Daten zur Bearbeitung benötigt: pass on Technologiedaten. Mit diesen Daten wird festgelegt, wie tief gefräst wird, kick the bucket Bearbeitungsart (Bohrung oder Langloch and so forth.) sowie der Vorschub und bite the dust Teilzustellung.

Slide 20

Das entsprechende Zeichnungsteil wird, mit

Recommended
View more...